Autor: Familia Sozialeinrichtungen

Coronaregeln runter – Alltagsroutine rauf

Wir freuen uns, dass wir unsere strengen Regeln wieder lockern dürfen und das Betreuungsangebot fast wie zu Zeiten vor Corona anbieten können.

Vor allem in der Tagesstätte und dem “Tagesstrukturierenden-Maßnahmen-Projekt” waren die Abstandsregeln etc. zum Teil sehr einschneidend. Um so mehr freut es uns, dass wir die menschliche Begegnung nun wieder auf ganz natürliche Weise erleben können. Das trifft sowohl auf die Betreuungskräfte als auch für unsere Klienten zu.

Aktuell sind 2 Plätze in der kostenfreien Tagesstätte frei! – Hier finden Sie alle Informationen über unser niederschwelliges Angebot für Menschen, die einer sinnvollen Tagesgestaltung in geschütztem Rahmen nachgehen möchten und sich seelisch belastet fühlen! Bei Interesse würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns kontaktieren!

So gleich zu Beginn der Lockerungen hat uns Ingolstadt TV besucht, um einen Einblick in unseren Alltag und in unsere Einrichtung möglich zu machen. Schauen Sie doch einfach mal rein!

Sie möchten den Beitrag sehen?- Dann einfach auf das Bild klicken!

Wir möchten uns bei dem tollen Team von TV-Ingolstadt für diesen großartigen Beitrag bedanken!  Vielen Dank Frau Patricia Viertbauer!

100 Sterne, 100 Wünsche

Weihnachtswunschbaumaktion unterstützt Menschen, die von einer seelischen Belastung betroffen sind

Übergabe der Geschenke!
Von links: Frau Bichler mit Kollegin von MBDA, Herr Werner (päd. Leitung Familia), Herr und Frau Menzel (Leitung), Frau Hermann (päd. Leitung Familia)


Mit einer Weihnachtswunschbaumaktion unterstützte MBDA Deutschland in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Familia Sozialeinrichtungen Pfaffenhofen eine Wunschbaumaktion. Familia hilft Menschen, die von einer seelischen Belastung oder einer psychischen Erkrankung betroffen sind. Das berichtete jetzt das Schrobenhausener Unternehmen.

Wie jedes Jahr konnten sogenannte Wunsch-Sterne von einem Weihnachtswunschbaum im Vorraum der Kantine der MBDA in Schrobenhausen genommen werden, um anderen Menschen an Weihnachten eine Freude zu bereiten. Dieses Jahr war zudem eine begrenzte Anzahl an Sternen online erhältlich. Die Geschenke wurden auf einem dafür vorbereiteten Tisch im Vorraum der Kantine bis Mitte Dezember abgegeben. 100 Sterne stehen für 100 Herzenswünsche, die den Klienten von Familia erfüllt werden.

Neu in diesem Jahr war, dass es auch allgemeine Spendensterne gibt. Diese Sterne beziehen sich nicht direkt auf eine Person, die sich etwas wünscht, sondern sie stehen für alle Menschen, die bei Familia in Pfaffenhofen leben und/oder betreut werden. Pro Stern hatten die Beschäftigten von MBDA die Möglichkeit, einen frei wählbaren Betrag direkt an die Organisation zu überweisen. Diese generierten Spendengelder werden für Anschaffungen verwendet, die allen Betroffenen zugutekommen.

In diesen ohnehin schon oft sehr schwer auszuhaltenden Tagen wuchs die Vorfreude beim Basteln und Beschriften der Sterne bei den Klienten von Familia. Die Gefühlsregungen reichten von Freudentränen bis hin zu großem Jubel. “Es bedeutet gerade für unsere Betreuten unglaublich viel, bei solchen Aktionen auch einmal berücksichtigt zu werden, da der Kampf gegen die Stigmatisierung auch zur heutigen Zeit ein Dauerthema ist. Gerade die Weihnachtstage sind oft eine emotionale Herausforderung, da tut ein mit Liebe gemachtes Geschenk doppelt gut!”, sagt Julia Menzel, Einrichtungsleitung von Familia Sozialeinrichtungen.

“Es freut mich persönlich wirklich sehr, dass diese Weihnachtsaktion so gut angekommen ist und wir durch die tatkräftige Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen einen Beitrag dazu leisten konnten, den Betreuten von Familia eine Freude zu bereiten”, erklärt Michaela Bichler, Organisatorin der Weihnachtwunschbaumaktion und Mitarbeiterin im Personalbereich von MBDA Deutschland.

 

So sah der Wunschbaum aus, der bei der Firma MBDA in der Kantine stand.


 

Quelle: Pfaffenhofener/Schobenhausener Kurier 23.12.2021

 

 

Ja ist denn heut schon Weihnachten?

 

Wir sind überglücklich, dass Herr Anton Daubmeier unserer Einrichtung eine enorm großzügige Spende zu Teil werden lies. Spiele und Bastelmaterial für unsere neue Tagesstrukturierendende Maßnahme werden unseren Klienten ganz sicher die Zeit über die Feiertage verschönern.

Gerade zur Weihnachtszeit ist es für so manchen Klient*in besonders schwer. Die Auflagen durch Corona erlauben es leider nicht allen Klienten Ihre Angehörigen oder Freunde zu besuchen. Auch die Gedanken können in den Tagen mit so wenig Sonnenschein und rührseligem Fernsehprogramm schon einmal schwer werden. Jetzt ist es um so wichtiger für unsere Betreuten sich gemeinsam zu beschäftigen und möglichst viel zu lachen.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei der Familie Daubmeier für diese große Tat. – Bitte bleiben Sie gesund und kommen Sie gut in das neue Jahr.

Aufträge erwünscht

Sehr geehrte Anwohner und Hausstandsbesitzer,

es ist soweit, wir öffnen unseren Hausmeisterservice nun auch endlich nach außen.

Nach unserem Einzug in das neue Gebäude in der Hohenwarter Straße 93 vor über einem Jahr ist unsere Hausmeistergruppe fit genug, um Ihnen unter die Arme greifen zu können.

Unter Anleitung eines pädagogisch geschulten Handwerkers bieten wir folgende Dienstleistungen an:

  • Rasenmähen
  • Unkraut jäten
  • Hof und Parkplatzkehren
  • Mülltonnenservice
  • Kleine Schönheitsreparaturen
  • Terrassenreinigung
  • Reinigungsarbeiten
  • Entsorgung von gelben Säcken und Kartonagen
  • Zaun streichen
  • v.m.

Im Rahmen der Hausmeistergruppe sollen unsere Klienten die Möglichkeit eines Zuverdiensts erhalten und Fähigkeiten trainieren, um irgendwann einmal wieder auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß fassen zu können.

Unsere Dienstleistungen erfolgen nach vorab erstelltem Kostenvoranschlag mit anschließender Beauftragung durch Sie!

Sie können sich selbst helfen lassen oder auch gerne mit einen Gutschein an Ihre Liebsten Freude schenken.

Durch Ihre Beauftragung schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe! Wir helfen Ihnen und Sie tun mit Ihrem Auftrag Gutes!

Über Ihre Anfrage freuen wir uns unter: 08441 4 77 29 72 oder unter olaf.krebs[at]familia-sozialeinrichtungen.de

 

Wir freuen uns Ihnen helfen zu dürfen!

Ihr Team der Hausmeistergruppe

von Familia Sozialeinrichtungen gemeinnützige GmbH

Wir wollen DANKE sagen

Die Kreativ -Werkstatt von Familia Sozialeinrichtungen möchte sich ganz herzlich bei der Familie Plöckl aus Streitdorf für ihre großzügige Tannenzweig-Spende bedanken!

Christbaumverkauf Familie Plöckl:

http://pfaffenhofener-christbaumhof.de/

Ein weiteres großes Dankeschön möchten wir an die Hilde Haller aussprechen! Danke für deine jährliche üppige Grünmaterial -Spende aus deinem Garten!

Durch die Kooperation mit den Grünmaterial-Spenden der Familie Plöckl und Frau Haller konnte dadurch wieder die alljährliche Adventskranz -Aktion coronabedingt im kleinen Rahmen in der Familia Sozialeinrichtungen stattfinden.

3 G Regeln

  • Im gesamten Haus sind FFP-2 Masken verpflichtend! OP-Masken sind nicht erlaubt!
  • Alle externen Klienten müssen am Tag des Aufenthalts in der Einrichtung einen negativen Schnelltest vorweisen!
  • Die ungeimpfte Bewohner:innen müssen 2x wöchentlich einen Coronatest ihrer Wahl vorweisen!
  • Geimpfte und genesene Bewohner:innen müssen 1x wöchentlich einen Coronatest ihrer Wahl vorweisen. Ist das Ergebnis positiv müssen sich die Klienten umgehend in Quarantäne begeben und die Einrichtungsleitung informieren: Familia-Corona-Telefon 08441 4772-85
  • Geimpfte und genesene Bewohner:innen haben Ihren Nachweis stets mit sich zu führen!
  • Abstandsregel mit 1,50 m beachten!
  • Lüftungs-, Hygiene- und Wegekonzepte sind zu beachten!
  • Nach Aufenthalten der Bewohner:innen außer Haus mit Übernachtung müssen Ungeimpfte und Nichtgenesene einen gültigen PCR-Test vorweisen!
  • Bei Kontakt mit positiv Coronagetesteten oder Erkrankten und bei Symptomen ist die Einrichtung umgehend zu informieren und sich in Quarantäne zu begeben!

Familia-Corona-Telefon 08441 4772-85

Stand 09.11.2021

Herbstkranzaktion

Unsere Beschäftigungstherapie bietet dieses wieder Herbstkränz zu Kauf an.

Start: 18.10.21

Wo: Hauptplatz 1 Pfaffenhofener Wochenmarktverkauf

Uhrzeit: 8-12Uhr immer Dienstag und Samstag 8-12 Uhr

und direkt vor Ort bei Familia Sozialeinrichtungen Hohenwarter Str. 93

Mo: 9-15 Uhr

Mi.-Do: 9-15Uhr

Fr.:9-12

 

Wir die KlientenInnen und MitarbeiterInnen der Beschäftigungstherapie von Familia Sozialeinrichtungen binden und gestalten dieses Jahr wieder in unserer Kreativ-Werkstatt gemeinsam individuelle Herbstkränze aus verschiedenen frischen Grünmaterialien z.B. Thuje, Efeu, Buchs, Kirschlorbeer, u.v.m. und bieten diese sehr gerne zum Verkauf an.

Wir nehmen auch gerne Bestellungen an!

Wir freuen uns auf Euch

 

Coronatestregeln ab 11.10.2021

  • Bei Corona-Symptomen
  • Bei positivem Selbsttest
  • Kontaktpersonen von Infizierten
  • Besucher und Beschäftigte von Pflege- und Behinderteneinrichtungen*
  • Kinder unter 12 Jahren
  • 13- bis 17.jährige bis 31.12.2021
  • Studenten bis 30.11.2021
  • Schwangere (1.Trimester)
  • Schwangere (ab 2. Trimester bis 31.12.2021)
  • Stillende bis 10.12.2021
  • Aus medizinischen Gründen Ungeimpfte

*Bestätigungsformulare für Besucher und Mitarbeiter von Familia Sozialeinrichtungen erhalten Sie im Büro bei Familia Sozialeinrichtungen.

Bis auf Weiteres bestehen wir beim Betreten der Einrichtung der Besucher und Mitarbeiter auf die Vorlage eines gültigen und offiziellen Schnelltests!

 

Quelle: BR

https://www.br.de/nachrichten/bayern/corona-regeln-bayern-was-gilt-2g-3g-3g-plus-freiwilliges-3g-plus,Sl2q0Gv

Referenzvideo unseres Neubaus

Sie möchten mehr über unser neues Gebäude erfahren? – Hier das Referenzvideo unserer Baufirma ALHO. Herr Menzel und Frau Menzel sprechen über eine aufregende Bau- und Planungszeit des neuen Funktionsgebäudes in der Hohenwarter Straße 93. Seit September 2020 konnte Familia in dieses wundervolle Gebäude mit 42 Bewohner*innen einziehen. Die Arbeits- und Lebensqualität spüren die Fachkräfte genau so, wie die Klienten.

Aber sehen Sie selbst (einfach auf das Bild klicken!):

Frischer Wind für die Arbeitstherapie

Tagesstruktur im Bereich der Arbeitstherapie

Ein großer Schwerpunkt unserer Einrichtung ist die Arbeitstherapie. Ziel der Arbeitstherapie ist die Eingliederung in einen normalen Arbeitsprozess. Im geschützten Rahmen werden gemeinschaftlich auf das individuelle Leistungsniveau abgestimmte Aufträge aus der freien Wirtschaft gemeistert. Vermittlung von Struktur und geplantem Handeln – das heißt mit Hand, Herz und Verstand kann die Arbeitstherapie für manche Besucher die eigene, selbst empfundene Wertigkeit heben. Das eigene Leistungsvermögen kann hier auf Wunsch trainiert werden. Selbstverständlich darf hier der wöchentlich ausgezahlte Therapieanreiz für unsere Klienten nicht fehlen.

Wir suchen Aufträge aus der freien Wirtschaft!

Viele Jahre bearbeiten wir schon zuverlässig und zur vollsten Zufriedenheit unserer Kooperationsfirmen Aufträge in der Arbeitstherapie. Zu diesen Auftraggebern gehören unter anderem die Firmen MAWA und Village Cosmetics. – Das soll auch so bleiben. Jedoch würden wir uns, bzw. unsere Klienten sich etwas Abwechselung wünschen.

Ein höchstes Maß an Qualität, Termineinhaltung und Zufriedenheit unserer Auftraggeber ist unser Anspruch.

Zum Beispiel leichte Montagearbeiten, Abpacktätigkeiten oder Etikettierungen, Sortimentszusammenstellungen u. v. m. gehörten bis Dato zu der für unsere Klienten angebotene Beschäftigung.

Sollten Sie Interesse an solch einer Zusammenarbeit haben, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich bei uns melden. KONTAKT

Loading...
X